Tag-Archiv für 'coverversionen'

Zwischen den Themen und zwischen den Sprachen

Bevor morgen das Herrentags-Gesaufe losgeht, noch ein gesunder Linksalat.:)
Was ist der Unterschied zwischen asexuellem und allosexuellem Consent? Welche Wahrheiten über Consent gelten in Bezug auf asexuelle Menschen einfach nicht? Diese und andere Fragen werden in diesem englischsprachigen Artikel behandelt.
In diesem italienischen Text wird die These vertreten, dass schlechte Synchronisationen nicht nur Filme merkwürdig klingen lassen, sondern auch den Stil beeinflussen, in dem literarische Texte verfasst werden. Ich weiß nicht, ob das stimmt, aber interessant ist der Gedanke allemal.
Und ich hatte ja erwähnt, dass ich beim ESC Italien und Weißrussland am besten fand. Und was soll ich sagen – das weißrussische Duo hat sich an einer Coverversion des italienischen Beitrags versucht! Es ist nicht alles ganz richtig ausgesprochen, aber sie haben sichtlich Spaß und den hatte ich beim Zuschauen /-hören auch.
Alé!

Noch einmal Aufgewärmtes

In letzter Zeit habe ich wieder ein paar schöne Coverversionen von mir schon länger bekannten Stücken entdeckt.
Beginnen wir mit einem, das ich in diesem Zusammenhang schon einmal erwähnt habe: (mehr…)

Y a des larmes sur la ligne Tokyo-Paris …

Es mag daran liegen, dass ich krank war, aber in letzter Zeit habe ich mir einige Musikstücke öfter angehört, die im Grunde ganz schön peinlich sind.
Grand Prix bzw. Eurovision Song Contest steht ja nicht gerade für qualitativ hochwertige Musik, aber irgendwie mag ich den Sieger von 1988. (mehr…)

Neu entdeckt und wiedergefunden

Die letzten Wochen haben meinen musikalischen Horizont erweitert und ihr giert doch bestimmt auch nach neuen Tonfolgen.
Live erleben durfte ich kürzlich das Magda Brudzińska Klezmer Trio aus Krakau. Der YouTube-Kanal ist nur ein Abglanz, aber auch zu empfehlen. (mehr…)

Aufgewärmt schmeckt auch nicht schlecht

Vor einiger Zeit habe ich mich einmal zu Coverversionen geäußert, die mir besser als das Original gefallen. Heute gibt es eine kleine Fortsetzung mit einer neuen Liste von interessanten Neuinterpretationen.
Der Englishman in New York dürfte allgemein bekannt sein, der Jamaican in New York wohl auch (ich glaube sogar, diese Version kannte ich als erste). Aber wie steht es mit dem (mehr…)