Videolastiger Linksalat

Ich besitze keinen Fernseher und bin dafür ein YouTube-Suchti. Oft lasse ich, während ich irgendetwas lese oder schreibe (jedoch nicht beim Arbeiten) Musik laufen, die ich über Kopfhörer höre, es gibt aber auch einige YouTuber, die lustige Videos drehen und die ich mir gern anschaue, und ab und zu werden ja auch ganze Filme hochgeladen.
Vor ein paar Tagen wurde mir ein zwanzigminütiger englischsprachiger Dokumentarfilm zum Thema Asexualität vorgeschlagen, von dem ich noch nicht gehört hatte, Rated X. Ich habe ihn mir angeschaut und finde ihn ziemlich gut – es werden mehrere asexuelle Menschen porträtiert, die sich zu verschiedenen Themen äußern, dem_der Zuschauer_in fallen Gemeinsamkeiten, aber auch Unterschiede auf. Außerdem ist Anthony Bogaert zu sehen, der ein bisschen von seinen Forschungen erzählt.
Aufklärungsarbeit betreibt auch Tommy Toalingling neben seinen Spaßvideos auf seinem Kanal. In Immer noch schwul greift er häufig gehörte dumme Bemerkungen auf und zeigt, warum sie so dumm sind.
Schon vor längerer Zeit bin ich über den englischsprachigen Blog eines niederländischen Wissenschaftlers gestolpert, der zum Glück für Menschen wie mich auch nicht wissenschaftliche Artikel über mittelalterliche Handschriften veröffentlicht. Mein Favorit ist wohl der Text über mittelalterliche Sprechblasen, aber im Grunde ist der gesamte Blog lesenswert, da er immer wieder von Neuem zeigt, dass die Menschen im Mittelalter in vielerlei Hinsicht gar nicht so anders als wir waren und viele Ideen irgendwann schon einmal da waren.


2 Antworten auf „Videolastiger Linksalat“


  1. 1 tschellufjek 11. April 2015 um 17:44 Uhr

    Danke für die vielen guten Tipps. Werde ich mir mal zu Gemüte führen!

  2. 2 Carmilla DeWinter 12. April 2015 um 13:32 Uhr

    Schließe mich der Vorrednerin an. Cool, danke.

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


neun + vier =