Alt- und Mittelfranzösisch :)

Jaaa, sie lebt noch – und plant für demnächst auch wieder einen längeren Post über ihre weitere Lektüre des Cligès.
Heute nun erst einmal ein kleines Sammelsurium.
Eben im Cligès fand ich die folgenden Verse lustig: (4572 ff., die Rede ist gerade von einem großen Turnier)

Ne cuidiez pas que je vos die
Por fere demore en mon conte:
„Cil roi i vindrent et cil conte
Et cist et cil et cist i furent.“

(Glaubt nicht, dass ich euch sage,
Um in meiner Erzählung innezuhalten:
„Diese Könige kamen und diese Grafen
Und die und jene und die waren da.“)

Witzig ist das deswegen, weil der Erzähler sich ansonsten ganz gern derartigen Aufzählungen hingibt oder die Handlung für mehrere hundert Verse mit Monologen unterbricht. An dieser Stelle hatte er offenbar keine Lust.

In einer ähnlichen Situation war ich neulich (englisch).

Die diversen Ensembles unter dem Namen Gondwana finde ich ja schon länger toll, aber das hier ist wirklich mal wieder ein Meisterstück. Was man aus einem bekannten Chorstück nicht so alles machen kann …


0 Antworten auf „Alt- und Mittelfranzösisch :)“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


× acht = vierundsechzig