Ansichten aus dem Piemont

Nach fünf Jahren habe ich es zumindest für ein paar Tage wieder in das seit langer Zeit von mir geliebte Torino geschafft.
Manches mag sich geändert haben, anderes ist mir früher nicht aufgefallen, deshalb habe ich auch diesmal noch ein wenig fotografiert. Im Folgenden ein paar nette Details:


Muuuh! Das Wappentier der Stadt ist ja der Stier (toro) und dieser findet sich u. a. an den Trinkwasserbrunnen


Diese viersprachigen Schilder (Italienisch, Piemontesisch, Englisch, Französisch) findet man jetzt vor vielen Läden.


Wie heißt die Stadt nochmal? Ach ja …


Ich liebe Wandschmierereien, wenn sie sprachlich interessant sind, und am Fluss standen schon früher immer die lustigsten Sachen. In einem englisch-italienischen Mischmasch steht hier: „Ricky (?), ich liebe dich, du bist mein Halleluja, komm zurück, deine Fra“. Ganz abgesehen davon, dass ich bisher noch nie gehört habe, dass eine Person eine andere als „mein Halleluja“ titulierte, amüsiert mich auch die Schreibung.


0 Antworten auf „Ansichten aus dem Piemont“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


vier − = drei