I sneak around the corner …

Ich weiß auch nicht – über Musik aus meinem Geburtsjahrzehnt, den Achtzigern, habe ich eigentlich immer gesagt, dass ich sie eher schlecht finde (und die in den Sechzigern Geborenen beneidet, weil mir diese Epoche musikalisch wesentlich mehr liegt), aber in letzter Zeit fallen mir da doch einige Titel ein, die mir ziemlich gut gefallen und von denen ich gute Laune bekomme. Zum Teil sind sie mir peinlich, aber ich mache die kleine Liste trotzdem öffentlich.
Wahrscheinlich nicht viel sagen muss ich über Blueprint von der deutschen Band Rainbirds. Das Stück wurde 1988 veröffentlicht, ich fand es schon als kleines Kind super und habe es kürzlich wiederentdeckt.
Ebenfalls als Kind mochte ich Mike Oldfield, in den letzten Jahren gefällt mir aber vor allem ein Stück von ihm, das ich erst als Erwachsene zum ersten Mal gehört habe. Die Rede ist von Pictures In The Dark (wenn man sich das Video anschaut, geht es los mit der Peinlichkeit). Es ist wie ich selbst ein Produkt des Jahres 1985.
You‘re so bad von Tom Petty entstand an der Grenze zu den 90er-Jahren, ich kenne es aber erst seit 1997 oder 1998, als es auf einer Kassette landete, die eine Freundin mir schickte. Das Video sehe ich selbst zum ersten Mal, da ich das Stück eben immer auf der Kassette gehört habe (die auch noch existiert). Der Typ muss eine ziemlich coole Socke gewesen sein, vielleicht lege ich mir irgendwann mal eine CD von ihm und seiner Band zu.
An meine Studienzeit erinnert mich Heartlight von Kenny Loggins, das Stück ist aber älter als ich, von 1983. Als Studentin war ich öfter auf Frauenpartys, auf denen meine Freundinnen und ich den Altersdurchschnitt deutlich senkten, dementsprechend wurde die Musik ausgewählt, was mir aber durchaus entgegenkam.
Wenn ihr jetzt auf euren Schreibtischstühlen herumzappelt, habe ich etwas richtig gemacht. Wenn ihr überlegt, wo ihr die Schulterpolster gelassen habt, habe ich übertrieben. :)


2 Antworten auf „I sneak around the corner …“


  1. 1 Gerd Duerner 28. März 2017 um 16:28 Uhr

    Sehr schöner Post, der weckt süße Jugenderinnerungen und liefert mit seinem Header natürlich gleich den passenden Ohrwurm dazu. :)

    Und auch von dher passend, ich habe heute erst auf dem Heimweg vond er Arbeit mit meiner Beifahrerin (die ebenfalls Jünger ist als der Kenny Loggins Hit :D ) überlegt wann Ina Deter’s „Neue Männer“ rauskam.

    Ich habe es auf die frühen Achtziger verortet, was glaube ich noch nicht NDW war…

  2. 2 Fiammetta de Bornelh 28. März 2017 um 16:46 Uhr

    Ohne jetzt recherchiert zu haben würde ich „Neue Männer braucht das Land“ zeitlich ähnlich verorten.
    Und Menschen mit Ohrwürmern anstecken macht (Schaden-)freude. :)

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


drei × = einundzwanzig