Archiv für April 2016

Asexi Gezwitscher auf Französisch

Wie konnte ich es nur vergessen – gestern war der 26. April, an dem in Frankreich (oder in der frankophonen Welt? Ich habe keine Ahnung, wo die einzelnen Personen jeweils sitzen) die Journée de l‘Asexualité begangen wird. Es wurde ja schon im letzten Jahr fleißig getwittert, in diesem Jahr wurde der Hashtag #monasexualité nun wiederbelebt und viele Menschen haben ihre digitale Stimme erhoben.
Es gibt offenbar auch einige neue französischsprachige Blogs zum Thema oder zum Teil zum Thema, diesen hier z. B.
Salut les ami.e.s francophones, de loin on vous suit !

Sieht man schwäbisch geschminkt auf dem CSD besser aus?

Hier kommen ein paar hoffentlich interessante Links zum Sonntagabend für euch.
Ich kann mich erinnern, wie sich einst zwei Mitschülerinnen – eine mit ungarischem, eine mit russischem Hintergrund – im Matheunterricht über Tiergeräusche unterhielten und wusste daher schon, dass der Hund auf Russisch gav gav macht. (mehr…)

Rom, Mailand und Paris

Meine bevorzugte Bibliothek habe ich ja schon öfter gepriesen, weil es dort so viele französische und italienische Bücher im Original gibt und auch Neuerscheinungen relativ schnell ihren Weg dorthin finden. In den letzten Monaten habe ich einige interessante Druckwerke entdeckt… (mehr…)

Manche Sprachen sind schon harte Nüsse

Holt Essig und Öl, es gibt Wortsalat!
Mit Essig und Öl wurde jedenfalls bei meiner italienischen Gastfamilie der Salat zubereitet, für mich war es immer zu viel Essig und meine Lippen brannten. Aber ich lernte durchaus auch Positives kennen, z. B. Aldo, Giovanni und Giacomo. (mehr…)

Reiner bunter Zufall

Es sieht wirklich aus, als hätte ich es extra gemacht.
Vor ein paar Tagen hatte ich Geburtstag, heute waren meine Mutter und meine Schwester bei mir und erstere brachte Kuchen mit. Ich hatte mir schon vorher die Nägel lackiert und es passt farblich doch erstaunlich gut… (mehr…)