Eine Taube, eine Märtyrerin und was ist da eigentlich hinter dem Fenster?

Ratet mal, wer neue sephardische CDs hat. ;)
Einmal eine Singstimme, einmal drei und auch ansonsten ganz unterschiedlich.
Mittlerweile habe ich mir doch das aktuelle Album von Mor Karbasi gekauft, also La Tsadika. Die interpretierten traditionellen Stücke sind diesmal allesamt marokkanisch – die Mutter der Sängerin, Shoshana Karbasi, ist marokkanischer Abstammung. Hinzu kommen wieder einige von Mor, Shoshana, Joe Taylor und Jorge Bravo geschriebene Lieder, aber dieses Mal ist nichts auf Hebräisch dabei (dabei mag ich die hebräischen Lieder auf den beiden vorigen Alben sehr). Das Booklet enthält alle Texte auf Spanisch mit englischer Übersetzung – bis auf Aunque le dí la mano, das finde ich nirgends. Dafür gibt es einige sehr ästhetische Fotos der Sängerin – sie weiß ganz offenbar, dass sie gut aussieht. :)
Die Kraft ihrer Stimme ist ganz einfach beeindruckend und von zart bis feurig sind alle Register vertreten. Meine Favoriten sind wohl La blanca paloma und Sol la tsadika. Insgesamt finde ich das vorige Album Daughter of the spring etwas besser.
Den zweiten Neuzugang habe ich nach einem Konzert gekauft und zwar nach einem Konzert, das absolut umwerfend war, ich hatte es ein Jahr zuvor schon einmal gehört und wollte es unbedingt noch einmal erleben. Die CD kann mit dem Live-Erlebnis nicht mithalten, was aber nicht heißt, dass sie schlecht ist.
Was ist es denn nun für eine? Tja, es haben sich da drei Mitglieder des Berliner Rundfunkchors unter dem Namen triunúri zusammengetan und ein sephardisches Programm zusammengestellt. Es sind Deutsche, es sind klassische Sänger_innen, daher sind wir von z. B. Mor Karbasi natürlich ein Stück weit entfernt, aber ich bin begeistert von ihren Interpretationen (inzwischen habe ich mich sogar an die Version von Arboles ohne Refrain gewöhnt). Mich auf Lieblingsstücke auf der CD festzulegen (das Live-Programm ist umfangreicher) fällt mir wirklich schwer – sagen wir mal El parto feliz und Quién es esto de la ventana. Texte liegen leider nicht bei und das Programmheft für das letzte Konzert enthält auch nur die deutschen Übersetzungen. Ich weiß nicht, ob man die Scheibe über die Website des Trios bestellen kann, es geht bis jetzt noch nicht so viel aus ihr hervor. Ich habe für die CD nach dem Konzert 10 Euro berappt und das ist sie definitiv wert.


0 Antworten auf „Eine Taube, eine Märtyrerin und was ist da eigentlich hinter dem Fenster?“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


vier × sieben =