Geht ’ne Aska aufs Stadtfest…

An diesem Wochenende findet in Berlin-Schöneberg wieder einmal das bekannte lesbisch-schwule Stadtfest statt; ich komme gerade von dort. Ich hatte extra eine große Tasche mitgenommen, um mich mit Informationsmaterial eindecken zu können und das war ein guter Gedanke. Neben Verlagsprogrammen und kostenlosen Bonbons gab es auch einiges, das mich als asexuelle Aktivistin interessierte…
Ziemlich schnell landete ich am Stand von 100% Mensch und nahm eine ihrer kleinen Broschüren in die Hand. Oh Freude, in ihrer Aufzählung, wer alles zur Regenbogen-Community gehört, werden auch die Asexuellen erwähnt! Noch mehr quietschen musste ich aber am Stand von AndersARTIG, denn dort sah ich Folgendes liegen…

Unsere Flagge als Aufkleber! Als mein Blick etwas weiter nach rechts schweifte, sah ich weiterhin mir wohlbekanntes orangefarbenes Papier, d.h. die ältere Version unserer AktivistA-Flyer. Ich weiß auch genau, wo sie die herhaben, nämlich von mir, wir hatten nach dem tcsd 2013 noch so viele übrig, dass ich die Reste auf dem Parkfest in Friedrichshain verschiedenen Beratungsstellen andrehte, die dort mit einem Stand vertreten waren. Die den Stand betreuende Person, mit der ich mich kurz unterhielt, sagte mir, sie hielten sie in Ehren, da es schwierig sei, an Informationsmaterial über Asexualität zu kommen.
Flyer hatte ich damals auch ABQueer angeboten, die mich daraufhin einluden, bei ihnen einen kleinen Vortrag zu halten, was irgendwann im späten Herbst 2013 auch passierte. Meine damalige Kontaktperson saß auch heute am Stand, wir haben uns kurz Hallo gesagt.
Am Stand von TransInterQueer duften die Besucher_innen an einem Glücksrad drehen und den erdrehten Begriff erkären. Nachdem ich „Transmann“ richtig erklärt und ein Bonbon bekommen hatte, fragte ich die Glücksradwächter_innen spaßeshalber zurück, ob sie wüssten, was das für eine Flagge auf meinem Button sei. Sie wussten es nicht, rieten Bären und Absurderes, ich lachte mich schief.
Die Leute von BiNe (für deren Journal ich vor Ewigkeiten mal einen Artikel geschrieben habe) kennen mich längst, weil wir uns in den letzten Jahren auch immer mal bei Paraden getroffen haben. Wir plauderten kurz darüber, wie schwierig es sein kann, Menschen für derartige Veranstaltungen zusammenzutrommeln und seufzten über Streit und Uneinigkeit innerhalb einer Community.
Wetter ist heute nicht so super, hoffen wir auf bessere Witterungsbedingungen nächste Woche zur Parade und dann nix wie raus auf die Straße!


2 Antworten auf „Geht ’ne Aska aufs Stadtfest…“


  1. 1 Carsonspire 22. Juni 2015 um 22:41 Uhr

    Oh wie schön!
    Happy Pride!

  2. 2 Fiammetta de Bornelh 23. Juni 2015 um 8:10 Uhr

    Vielen Dank! Hoffentlich werden wir nicht allzu nass…

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


+ sieben = zehn