So schwer

Gerade lese ich Morbus fonticuli oder Die Sehnsucht des Laien (Reinbek bei Hamburg, 2012) von Frank Schulze. Dicker Schinken gespickt mit endlosen saftigen Sexszenen, aber die Sprache fasziniert mich. Auf Seite 487 las ich den folgenden Satz:
„[…] als man so schwer unter der entsetzlichen Ungewißheit litt, ob man tatsächlich so schwer unter der Dummheit der Menschheit litt oder nicht vielmehr unter der eigenen Arroganz.“
Sehr gute Frage, Herr Morten.


5 Antworten auf „So schwer“


  1. 1 Carmilla DeWinter 01. Juni 2015 um 23:10 Uhr

    Klasse Zitat, danke.

  2. 2 Trippmadam 02. Juni 2015 um 17:55 Uhr

    Gerade fasse ich an meine Nase…

  3. 3 Fiammetta de Bornelh 02. Juni 2015 um 17:58 Uhr

    Unser Riechorgan müssen wir alle ab und zu mal anpacken.

  4. 4 Lakritze 04. Juni 2015 um 16:14 Uhr

    Ein prachtvolles Buch aber auch, so insgesamt.

  5. 5 Fiammetta de Bornelh 04. Juni 2015 um 18:04 Uhr

    Haben Sie es ganz und gar gelesen? Ich habe es zwar bis zum Schluss geschafft, habe aber zwischenzeitlich einiges nur überflogen, weil es mir zu anstrengend war.

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


− zwei = zwei