Media Monday #201

So, nach längerer Zeit nehme ich heute mal wieder die Herausforderung des Media Monday von Wulf Bengsch an und beantworte seine Fragen.

1. Den Preis für den schlechtesten deutschen Filmtitel oder Untertitel kann ich nicht vergeben, weil mir da gerade nichts richtig Schlimmes einfällt. Bei Buchtiteln fällt mir so etwas viel mehr auf.

2. Für den Monat Mai habe ich mir fest vorgenommen, viel zu skaten! Am 17. 5. findet die erste Skatenacht statt, ich freu mich drauf!

3. Spiele gibt es viele: Habe ich aber die Wahl zwischen Brett, Karten-, Rollen- oder Computerspiel, kommen die letzten beiden Arten von Spielen für mich ohnehin nicht in die Tüte, sie interessieren mich schlicht nicht. Brett- und Kartenspiele finde ich gut, vor allem Star Trek Catan, Dixit und Rommé.

4. Gezeichnetes oder Animiertes schreckt mich meistens schon im Vorfeld ab, denn das verbuche ich noch immer unter Kinderkram.

5. Mein letzter Kinobesuch fand dann doch nicht statt, da mein Kumpel kurzfristig verhindert war und nicht mit mir in „Die Gärtnerin von Versailles“ gehen konnte, dabei hatte er das vorgeschlagen. Vielleicht gehen wir ja noch.

6. Leonardo di Caprio ist mir jahrelang nie so richtig aufgefallen, er war halt ein Schönling, der von den Mädels meiner Generation angeschmachtet wurde, bis er mit seiner Rolle als Hochstapler in „Catch me, if you can“ zeigte, dass er auch richtig cool sein kann.

7. Film-Rezensionen lese ich am liebsten, wenn ich mich anhand des Trailers und der Kurzbeschreibung nicht entscheiden kann, ob ich mir einen Film jetzt anschauen soll oder nicht. Manchmal lese ich sie aber auch, wenn ich nicht sicher bin, was ich jetzt von dem Gesehenen halten soll.


5 Antworten auf „Media Monday #201“


  1. 1 Gerd D. 05. Mai 2015 um 18:09 Uhr

    Ich wusste gar nicht das es ein Star Trek Catan gibt.
    Ist völlig an mir vorbeigegangen. Schändlich, schändlich…

  2. 2 Fiammetta de Bornelh 06. Mai 2015 um 8:32 Uhr

    Gibt es, gibt es! Die Regeln sind genauso wie beim klassischen Catan, es kommen nur die Charakterkarten als Neuerung hinzu. Und die Rohstoffe sind natürlich andere und man baut Raumstationen statt Siedlungen. Macht sehr viel Spaß. :)

  3. 3 tschellufjek 07. Mai 2015 um 21:06 Uhr

    Zu 1: Da fallen mir diese ganzen amerikanischen Komödien ein, deren deutsche Titel eine ewig sinnlose Aufzählung von Verwandten oder ähnliches beinhalten.

    Zu 3: Ich würde so gerne mal wieder Rommé spielen! Wenn du eins hast, bring es bitte mit im August :)

    Zu 4: Endlich mal jemand, der auch nicht auf Gezeichnetes und Animationen abfährt! Ich halte dies zwar nicht für Kinderkram, aber irgendwie habe ich Schwierigkeiten, in die Handlungen einzutauchen. J‘accroche pas…

    Zu 6: ‚Catch me if you can‘ ist ein großartiger Film! In meinen frühen Jugendjahren habe ich von einem solchen Leben sogar geträumt :) ich fand Di Caprio saucool in dem Film.

  4. 4 Fiammetta de Bornelh 08. Mai 2015 um 8:18 Uhr

    Ich bin auch schon zu lange Rommé-abstinent, bringe das Spiel gern mit nach Stuttgart. Hast du den „Felix Krull“ von Thomas Mann mal gelesen, wenn du Geschichten über Hochstapler magst?

  5. 5 tschellufjek 10. Mai 2015 um 20:41 Uhr

    Nein, den Roman habe ich leider noch nicht gelesen. Danke für den Tipp !

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


sieben + = dreizehn