Brigitte wird asexi

Ich hatte die Möglichkeit, für brigitte.de einen Beitrag zum Thema Asexualität zu schreiben, der heute veröffentlich wurde und hier zu finden ist. Der Titel ist geändert worden (meiner lautete „Was bist du? Asexuell!“), was ich aber nicht tragisch finde. Die fett gedruckte Einleitung ist auch nicht von mir.
Zustande kam das Ganze durch eine Anfrage der zuständigen Person im AVEN-Forum, ich meldete mich und wir wurden uns schnell einig. Ich dachte, als ich „Brigitte“ las, im ersten Moment: „Das ist doch eine Zeitung für alte Frauen, da passe ich nicht hin“, aber als ich mir die „Stimmen“-Reihe anschaute, entdeckte ich auch Beiträge von jüngeren Personen als mir. Vorurteil entkräftet.
Mit dem Artikel bin ich ziemlich zufrieden; ich denke, ich habe es geschafft, alle wichtigen Informationen innerhalb der vorgegebenen Höchstzeichenzahl unterzubringen. Die Kommentare, die bisher geschrieben wurden, deuten auf eine leichte Begriffs-Überdosis hin – so schlimm kam es mir gar nicht vor, aber schließlich gehören Ausdrücke wie „biromantisch“ seit Langem zu meinem Wortschatz. Der schwierigste Teil war übrigens, ein Foto von mir zu machen, das nicht zu viel zeigte, dabei trotzdem noch gut aussah und nicht unscharf war…
Hat das alles etwas genutzt? Man wird sehen.


2 Antworten auf „Brigitte wird asexi“


  1. 1 Trippmadam 12. November 2014 um 19:59 Uhr

    Herzlichen Glückwunsch! Schöner Artikel.

  2. 2 Fiammetta de Bornelh 12. November 2014 um 20:23 Uhr

    Vielen Dank! :)

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


+ sieben = acht