Archiv für November 2014

Wieder einmal ein Linksalat

Es haben sich wieder ein paar Links in meinen Lesezeichen angesammelt, die ich gern mit der geneigten Leserschaft teilen möchte…
Beginnen wir mit einem Artikel über Asexualität. Ich finde den Schreibstil sehr erfrischend, auch wenn ich von der verwendeten englischen Umgangssprache nicht alles verstehe. Gut finde ich auch, dass zwei asexuelle Menschen (ein Mann und eine Frau, offenbar beide cis) interviewt wurden, deren Empfindungen und Erfahrungen sich sehr voneinander unterscheiden – dadurch wird klar, dass Asexuelle keine homogene Masse bilden.
Bleiben wir queer: Dieser Artikel über den Taiwan LGBT Pride ist mittlerweile schon einen Monat alt, aber ich empfehle ihn trotzdem. Mir gefallen vor allem die Fotos. Verlinkt ist die englische Version, der Text ist nicht auf Deutsch, aber u.a. auf Französisch und Spanisch verfügbar.
Diese Meldung fand ich einfach nur witzig, zumal ich die Stadt kenne, um die es geht. Wusste gar nicht, dass die Angehörigen einer gewissen Glaubensgemeinschaft da so aktiv sind. ;)
Wird das etwa ein Linksalat ohne Musik? Natürlich nicht! Ich war vor ein paar Tagen bei einem Konzert des Instrumentaltrios Caida Libre und kann jedem_r empfehlen, bei Gelegenheit das Gleiche zu tun. Ein paar Hörproben gibt es auf der Website der Band.
Allen einen schönen ersten Advent!

Ausgesperrte Augen

Letzte Woche habe ich mal wieder ein wenig in Lancelot ou le chevalier de la charrette von Chrétien de Troyes geblättert. Im studivz gab es doch diese Gruppe „Disney hat mir unrealistische Vorstellungen von Liebe vermittelt“, irgendein Gräzistenwitzbold gründete daraufhin eine mit dem Titel „Homer hat mir unrealistische Vorstellungen von Liebe vermittelt.“ Ich dachte schon damals als Studentin, dass ich eigentlich die Gruppe „Chrétien de Troyes hat mir etc. etc. ihr wisst schon“ aufmachen müsste, weil ich viele Szenen in seinen Romanen wunderbar romantisch finde. Ich habe es aber nicht gemacht, weil eine studivz-Gruppe ohne Mitglieder langweilig ist. (mehr…)

Komische Instrumente

Wieder einmal hat sich eine kleine Liste von Wörtern angesammelt, die ich irgendwie bemerkenswert fand.
In einer Sendung von arte habe ich gelernt, dass man das Endstück der Querflöte auf Französisch patte nennt. Ich finde es witzig, dass man hier von einer „Pfote“ spricht, (mehr…)

Fiammetta kommentiert Kommentare

… Ja ja, ihr seid schon noch bei Blogsport und nicht bei YouTube. :)
Vor vier Tagen wurde ja mein Artikel über Asexualität in der Reihe „Stimmen“ auf brigitte.de veröffentlicht (falls das irgendwem entgangen sein sollte: Link ist im vorigen Post versteckt) und die Leser_innen hatten dazu auch einiges zu sagen. Von Abgründen à la „Frag ein Klischee“ waren wir zum Glück weit entfernt, dennoch waren die meisten Kommentare eher negativ. Das hat mich gewundert bzw. die Richtung, in die es ging, hat mich gewundert, ich hätte nicht damit gerechnet. (mehr…)

Brigitte wird asexi

Ich hatte die Möglichkeit, für brigitte.de einen Beitrag zum Thema Asexualität zu schreiben, der heute veröffentlich wurde und hier zu finden ist. Der Titel ist geändert worden (meiner lautete „Was bist du? Asexuell!“), was ich aber nicht tragisch finde. Die fett gedruckte Einleitung ist auch nicht von mir. (mehr…)